Wie wird das Wetter heute in Oberammergau? Aktueller … – Wetter.de

Der Vormittag begrüßt Sie heute von seiner sonnigen Seite und bringt Temperaturen von 3 bis 9 Grad. Zur Mittagszeit liegen die Temperaturen in Oberammergau zwischen 10 und 13 Grad und es bleibt sonnig. Nachmittags können Sie mit Sonnenstrahlen bei bis zu 13 Grad rechnen. Klare Wetterbedingungen am Abend: Es werden maximal 10 Grad erwartet. Bei Temperaturen von 2 bis 4 Grad ist die Nacht klar.

Die Sonne scheint zwischen ihrem Aufgang um 06:10 Uhr und Untergang um 18:34 Uhr 7 Stunden für Oberammergau. Es weht ein frischer Wind aus ostnordöstlicher Richtung. Achtung Allergiker: Die Pollenbelastung durch Hasel und Erle ist in Oberammergau gering bis mäßig.

Posted in Latest news Tagged with:

Ein Oktoberfest, länger als der Trojanische Krieg – FAZ

Zwei Abende in Wien, zwei Vorstellungen, deren Ausrichtungen nicht unterschiedlicher sein könnten. An einem milden Tag – der Frühling lässt sich bereits erahnen – zuerst zu „Kasimir und Karoline“ ins Volkstheater. Ein Stück dieses Namens stammt von Ödön von Horváth aus dem Jahre 1932. Im Programmheft liest man sodann aber mit einigem Erschrecken – was in der ersten Spielzeit 2015/16 unter der neuen Leitung des Hases Shakespeares „Romeo und Julia“ angetan wurde, hat man noch in unangenehmer Erinnerung –, dass hier nun Horváths Volksstück in der Fassung von Roland Koberg, Dramaturg, und Philipp Preuss, Regisseur, geboren 1974, gegeben werden soll.

Hebt sich der Bühnenvorhang, blickt man auf einen weiteren, kreisrunden Vorhang aus LED-Strähnen, den Bühnenbildner Ramallah Aubrecht um die Drehbühne herum drapiert hat, darinnen noch einige weitere Leuchtstreifen, die Ahnung eines Irrgartens oder Spiegelkabinetts – das Münchner Oktoberfest! Zusätzlich ermöglicht eine Kamera in Vogelperspektive den Blick auf das Festpublikum, das begeistert dem Zeppelin zuwinkt, der, auf dem Weg nach Oberammergau („aber dann kommt er wieder zurück und wird einige Schleifen über uns beschreiben“, weiß die Karoline) hoch über der Wiesn fährt. Dem Kasimir aber ist das wurscht, wie er sagt. Er verlor gestern seine Arbeit als Chauffeur, „abgebaut und bald ausgesteuert“, da bereitet ihm der Besuch des Volksfestes mit seinem schon damals teuren Vergnügungen wenig Freude: „da hab ich jetzt noch ein Kapital von rund vier Mark, aber heut sauf ich mich an und dann häng ich mich auf“.

Ein schönes, tieftrauriges Bild genügt nicht

Mit Stefanie Reinsperger und Rainer Galke sind die Titelrollen hervorragend besetzt. Beinahe rührend mutet es an, wenn die beiden – etwas füllig, wie sie nun einmal sind – ihre Karoline und seinen Kasimir einander sagen lassen: „Vielleicht sind wir zu schwer füreinander.“ Und dann kichern beide. Bei den übrigen Charakteren gelingen ebenso hübsche Szenen. Den Merkl Franz markiert Kaspar Locher als polternden Raufbold im Strizzihemd, bis zum Nabel offen und mit Lederjacke. Dem Merkl Franz seine Erna, die für den Großen Bären und den Orion am Sternhimmel schwärmt, legt Birgit Stöger recht verhuscht, ziemlich deutlich auch bekifft und darüber hinaus dauerrauchend an. Für einen billigen Witz – der Zigarettenqualm kommt aus einer Rauchmaschine in der Erna ihrer Handtasche – wird die Figur verraten, dem Lachen des Publikums preisgegeben.

© Volkstheater

Um Ablenkung zu finden, besuchen Kasimir (Rainer Galke) und Karoline (Stefanie Reinsperger) ein Volksfest, das sie nur mehr daran erinnert, wie das Leben an ihnen vorbeizieht.


© Volkstheater

Um Ablenkung zu finden, besuchen Kasimir (Rainer Galke) und Karoline (Stefanie Reinsperger) ein Volksfest, das sie nur mehr daran erinnert, wie das Leben an ihnen vorbeizieht.


Es hätte trotzdem noch gutgehen können. Die meiste Zeit etwa sitzt Kasimir vorn an der Rampe, während Karoline erst mit Sebastian Klein als dem Schürzinger – „Gefällt Ihnen Eugen als Vorname?“ „Unter Umständen.“ – Achterbahn fährt, welchen Vorgang das Publikum über Videoeinspielung aus dem Drehbühnenlichterkettenbereich als Pantomime miterlebt, und dann mit den beiden ältlichen, geilen Stutzern, Kommerzienrat Rauch und Landgerichtsdirektor Speer ebenso mittels Drehbühne am Ringelspiel reitet. Ein schönes, tieftrauriges Bild, wie das Leben und seine Braut am Kasimir vorbeiziehen. Aber das reicht Philipp Preuss leider nicht. Damit auch der Begriffsstutzigste im Auditorium erkennt, dass keine rosigen Zeiten sind, nicht damals und nicht heute, will Erna mit Zitaten aus „Glaube, Liebe, Hoffnung“ ihren Körper nach dem Tod an die Anatomie verkaufen, taucht ein Zombiesoldat auf und flüstert Passagen aus „Ein Kind unserer Zeit“ in Kasimirs Rücken, trällert wiederum die Erna von Zeit zu Zeit beim auf Dauerlauf im Hintergrund gespielten „Video Games“ von Lana del Rey mit. Mit an andere Regiegrotesken à la René Pollesch oder Frank Castorf erinnernden Einsprengseln – diesmal wird der Situationist Guy Debord (1931 – 1994) bemüht – hüpfen die Wiesenbräute Elli und Maria (ja, die mit der Munderotik!) öfters über die Bühne.

Posted in Latest news Tagged with:

Erfahrung rockt, auch „Ü 50“

Die Regensburger „Ü 50“-Band „Diebe und Komplizen“ überzeugte im „Village“. Sie bot straffen Rock mit deutschen Texten.

Habach – Vieles überraschte an den „Dieben und Komplizen“: Um Regensburg zentriert, aber mit Fans am Alpensaum; englische Eigenkompositionen im Gepäck, teils aber auf Hochdeutsch umgetextet; eine erst fünf Jahre bestehende Formation, aber dennoch 30 Jahre Live-Erfahrung bei jedem Mitglied. Mit straffen Rocknummern und einem stimmstarken Sänger hielt das Quartett am Samstagabend die Stimmungslatte im „Village“ weit oben.  Auch als „Ü 50“-Band reicht die Energie bis zum Anschlag: Frontmann Anton Krammel intoniert wie ein US-Sänger des „White Blues“, auch seine Gitarrenarbeit ist kraftvoll. Drummer Herbert Ehrl zieht die Sticks konzentriert über die Becken, das zischt, als würde heiße Lava ins Meer fallen. Beide sind Urzellen der Band, denn bereits in den 80er Jahren spielten sie in ihrer Regensburger Avantgarde-Formation „Diebe der Nacht“.

Zwischenzeitlich wirkte jeder der Musiker in Coverbands – bis zur Neugründung, orientiert am Classic-Rock. Hinzu traten „die Komplizen“ Martin Hert (Keyboard) und Dr. Peter Pommer, ein Lungenfacharzt mit Lebensstationen in Regensburg, Oberammergau und Pfronten. Dass der Bassist tatsächlich gut Luft hat, zeigte er durch beeindruckende Rückbeugungen beim Spiel am E-Bass. Zusätzlich sorgte Pommer für den Fankreis von Ammer und Lech.

Doch auch reine Musik-Fans zog es nach Habach, denn „Diebe und Komplizen“ hatten bereits im Sommer 2016 für Auftrieb im „Village“ gesorgt. Bei Eigenkompositionen gibt Toni Krammel mit E-Gitarre und Rockstimme Vollgas: „If you tell me to slow down, you better move on“ – keine Chance also, das Energiebündel aufzuhalten. Die Refrains singt Martin Hert mit, lässt Piano-Läufe am Keyboard folgen, die in der hübschen Ballade vom „Ikarus“ dann auch mal in der Tonalität einer tiefen Flöte erklingen. Der Wechsel vom melodiösen Refrain („I want to meet you on the other side“) zu den folgenden rotzigen Riffs trägt Suchtcharakter. Das Ganze ist so stimmiger Rebel-Rock, dass man es hier fast bedauern würde, wenn die Band dies auf Deutsch umschriebe.

„Bairisch passt nicht zu unserer Historie“, erläutert Drummer Herbert Ehrl, „wir kommen ja von sozialkritischen Liedern her, die man auch verstehen sollte.“ Auch heute noch beweist Sänger Krammel auf Deutsch Treffsicherheit: „Wir sind wie ein Fluss, nur Flüchtigkeit…“ heißt es da, oder auch im ausnahmsweise ruhigen, von Westernhagen-Fluidum umhauchten Zugabestück: „Was dich führt und was dich tief berührt, wenn du alleine bist.“

Verführerisch wechseln die Intonationen von Emotion zu Kraft, rhythmisieren, dehnen, beschleunigen. Auch Balladen, Einflüsse von Funk und Südstaatenrock peppen das Programm, aus dem in Kürze eine EP entstehen soll. Zuletzt folgt noch ein mitreißendes Tempo-Stück aus der Urzeit der „Diebe“, halb deutsch, halb englisch: „Are you ready for rebellion?“ Sicher doch, die Energie der Regensburger ist noch dampfend heiß.

Die nächsten Konzerte

im „Village“: „King of the World“ (Blues aus den Niederlanden) am Freitag, 24. März • „Simply Soul“ am Samstag, 25. März – Konzertbeginn ist jeweils gegen 21 Uhr.

Andreas Bretting

Posted in Latest news Tagged with:

Wetter Oberammergau: Aktuelle Wettervorhersage und 3-Tages-Vorschau

14.03.2017 17:28 – Wetterbericht für Oberammergau am späteren Nachmittag

Am Dienstag um 17:28 Uhr beträgt die Temperatur in Oberammergau 10 °C mit gefühlten 9 °C. Die Höchsttemperatur der vergangenen 24 Stunden betrug 13 °C, die Niedrigste -1 °C.

Der Himmel ist bedeckt. Der Wind weht aus Richtung Norden (N, 10 Grad).

In den letzten drei Stunden hat sich der Luftdruck um 0,00 hPa auf 1.030,82 hPa verändert, Tendenz konstant. Der Taupunkt liegt bei -2 °C, die relative Luftfeuchtigkeit beträgt 43 %. Die UV-Strahlung ist niedrig. Die Fernsicht beträgt 16,1 km.

Am Dienstag den 14.03. geht die Sonne in Oberammergau um 06:31 Uhr auf und um 18:20 Uhr unter.

3-Tage-Vorschau

In den nächsten drei Tagen liegt die Höchsttemperatur bei 13 °C, der niedrigste Wert bei 1 °C. Im gleichen Zeitraum liegt die minimale Luftfeuchtigkeit bei 47 Prozent und die maximale bei 98 Prozent.

Posted in Latest news Tagged with:

Wetter Oberammergau: Aktuelle Wettervorhersage und 2-Tage-Vorschau

Der Tag beginnt sonnig mit Temperaturen zwischen 2 und 8 Grad. Sonnig und mit Maximaltemperaturen von 11 Grad zeigt sich der Mittag. Heute Nachmittag gibt es Sonnenstrahlen bei 10 bis 11 Grad in Oberammergau. Nach Feierabend pendeln die Temperaturen zwischen 4 und 9 Grad und es wird wolkig in Oberammergau. Die Vorhersage für die Nacht: 2 bis 4 Grad bei heiter bis wolkigen Bedingungen.

Bevor die Sonne heute um 18:21 Uhr untergeht, beschert sie Oberammergau 5,5 Sonnenstunden. Es weht ein schwacher Wind aus nordnordwestlicher Richtung.

Posted in Latest news Tagged with:

Nunn: Ball besser im Spielfeld halten

Oberammergau – Die Stimmung im Oberammergauer Gemeinderat war schon mal besser. Jetzt stand eine wichtige Entscheidung zum Eigenbetrieb Kultur an. Vorher nahm der Bürgermeister die Politiker ins Gebet.

Arno Nunn war in der Vergangenheit ein leidenschaftlicher Fußballer und Fußball-Trainer. Verständlich, dass er – auch noch an einem Champions-League-Abend – diesen Sport als Bild heranzog. In seiner „Predigt“, die der Oberammergauer Bürgermeister (parteifrei) dem Gemeinderat hielt, ging es um einen Ball. Nunn forderte die streitlustigen Lokalpolitiker aber nicht etwa auf, diesen mal flach zu halten. Nein, für Nunn wurde er schon gar nicht mehr „im Spielfeld“ gehalten. „Es geht darum, wie man miteinander umgeht“, stellte er gleich zu Beginn der Sitzung klar. Und dass Kritik zuletzt nicht direkt geäußert wurde, „sondern über Dritte. Sprich: die Presse.“

Damit sprach der Bürgermeister die Mitteilung der Freien Wähler an, in der es um den Informationsfluss im Gemeinderat und um die Organisation von Sitzungen ging. Die Kritik galt hauptsächlich Werkleiter Walter Rutz, der zu wenig Informationen und zu dürftige Sachverhalte zusammenstellen würde. Und Nunn selbst, dem Kontrolle über die viel zu langen Sitzungen entgleite.

Ein Punkt, den Nunn so nicht stehenlassen wollte. Die Dauer der Sitzungen liegt seiner Ansicht nach „in der Eigenverantwortung der Gemeinderäte“. Diese hätten sich am Anfang ihrer Amtsperiode eine Satzung gegeben, in der das Rederecht des einzelnen eine wichtige Rolle spielt. „Das wollte sich niemand nehmen lassen. Und daran halte ich mich“, stellte Nunn klar.

Für die aktuelle Sitzung machte Nunn aber gleich einen Vorschlag: Er ordnete den einzelnen Tagesordnungspunkten Zeitspannen für die Behandlung zu. Die angesetzten zwei Stunden für vier Tagesordnungspunkte reichten aber nicht ganz aus.

Am Ende dieser Liste stand eine Entscheidung, die den Eigenbetrieb Kultur und Werkleiter Rutz betraf. Es ging darum, die so genannte Wertobergrenze zu erhöhen. Also den Betrag, den Rutz ausgeben darf, ohne für die Investition Grünes Licht des Werkausschusses einholen zu müssen. Dieser lag bislang bei 10 000 Euro. Die Verwaltung schlug vor, ihn jenem anzugleichen, die auch für Bürgermeister Nunn gilt: 20 000 Euro. Dem kam der Gemeinderat mehrheitlich nach.

Anders war es bei dem Antrag, die Wertobergrenze mit Blick auf die Passion deutlich zu erhöhen: zum Beispiel auf 50 000, 75 000 oder 100 000 Euro. Zweiter Bürgermeister Eugen Huber (Mit Augenmaß), der diesen Tagesordnungspunkt vertretend für Nunn geleitet hat, ließ darüber gar nicht erst abstimmen – weil sich sehr schnell eine breite Ablehnung im Gremium erkennen ließ.

Ludwig Utschneider (Freie Wähler) erklärte, dass man mit einer solchen Erhöhung der Wertobergrenze praktisch „den Werkausschuss abschafft. Dann gibt es ja noch weniger Transparenz.“ Und Florian Schwarzfischer (BIO) sah keine Notwendigkeit dafür. Es sei kein Problem, die Entscheidungen für die Passion immer erst im Werkausschuss zu fällen. „Wir liegen ja gut in der Zeit.“

Rubriklistenbild: © Arno Declair

Posted in Latest news Tagged with:

Wetterbericht Oberammergau für den 13.03.

Eine heiter bis wolkige Nacht erwartet Sie in Oberammergau mit Temperaturen zwischen 2 und 4 Grad. Der Tag beginnt sonnig mit Temperaturen zwischen 2 und 7 Grad. Heiter und mit Maximaltemperaturen von 10 Grad zeigt sich der Mittag in Oberammergau. Im Laufe des Nachmittags sind bei Sonnenschein und Heiterkeit bis zu 10 Grad möglich. Klare Wetterbedingungen zum Abend hin: In Oberammergau werden maximal 8 Grad erwartet.

Um 06:30 Uhr geht die Sonne heute auf. Bis zum Sonnenuntergang um 18:19 Uhr schenkt sie Oberammergau ihr Lächeln 5 Stunden. Der Wind weht schwach aus nördlicher Richtung.

Posted in Latest news Tagged with:

Wetter Oberammergau: Wetterbericht für heute und 15-Tage …

Eine heiter bis wolkige Nacht erwartet Sie in Oberammergau mit Temperaturen zwischen 2 und 4 Grad. Der Tag beginnt sonnig mit Temperaturen zwischen 2 und 7 Grad. Heiter und mit Maximaltemperaturen von 10 Grad zeigt sich der Mittag in Oberammergau. Im Laufe des Nachmittags sind bei Sonnenschein und Heiterkeit bis zu 10 Grad möglich. Klare Wetterbedingungen zum Abend hin: In Oberammergau werden maximal 8 Grad erwartet.

Um 06:30 Uhr geht die Sonne heute auf. Bis zum Sonnenuntergang um 18:19 Uhr schenkt sie Oberammergau ihr Lächeln 5 Stunden. Der Wind weht schwach aus nördlicher Richtung.

Posted in Latest news Tagged with:

15 Fußball-Trikots aus Laden geklaut

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies.
Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Posted in Latest news Tagged with:

Wetterbericht Oberammergau für den 12.03.

Verwenden Sie Sonnenschutz wie Creme und Sonnenbrille, denn die UV-Werte sind erhöht. Achtung Allergiker: Die Pollenbelastung durch Hasel und Erle ist in Oberammergau mäßig bis Hoch.

Posted in Latest news Tagged with: